Herzlich Willkommen!

Ich freue mich, dass Sie meine Seite besuchen und sich für meine Arbeit als Abgeordneter im Sächsischen Landtag interessieren. Seit 2006 bin ich Mitglied im Sächsischen Landtag. Am 1. September 2019 haben mich die Bürger im Dresdner Osten und Südosten zum dritten Mal direkt gewählt. Herzlichen Dank dafür!

 

Herzlich lade ich Sie dazu ein, auf den folgenden Seiten mehr über mich zu erfahren und meine Arbeit im Sächsischen Landtag und vor Ort im Wahlkreis 42 - von Loschwitz bis Pillnitz und Laubegast bis Prohlis - kennen zu lernen.


Aktuelle Themen


Lernen zu Hause: die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Lernen zu Hause:

 

Seit knapp zwei Wochen sind die sächsischen Schulen geschlossen. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Lernen zu Hause (vom Kultusministerium zusammengestellt).


mehr lesen

Aktuelle Infos: Coronavirus Pandemie

Aktuelle Informationen:

 

Hier finden Sie die Links und Verweise auf die aktuelle Lage der Coronavirus Pandemie, aktuelle Maßnahmen der Staatsregierung und weitere Informationen. Drücken Sie dafür bitte auf mehr lesen. 

 

Für einen allgemeinen Überblick: www.coronavirus.sachsen.de 


mehr lesen

aktuelle Infos zum Bildungsbereich

Angesichts der dynamischen Verbreitung des Coronavirus in Sachsen informiert das Staatsministerium für Kultus die öffentlichen und privaten Schulen, die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und deren Träger sowie Bürgerinnen und Bürger zur Lageentwicklung im Bildungsbereich.

 

Über corona.sachsen.de können Sie sich über alle relevanten Bereiche informieren. Die Seite wird regelmäßig aktualisiert.

mehr lesen

Aktuelle Infos für Unternehmer

@pixabay/free-photos
@pixabay/free-photos

156 Milliarden Euro für Fonds, Kredite und Soforthilfen hat die Bundesregierung der deutschen Wirtschaft in der Coronakrise zur Verfügung stellen.

 

Besonders die kleinen Unternehmen und Freiberufler brauchen Unterstützung. Die Sächsische Staatsregierung hat ein Sonderprogramm aufgelegt, um denen zu helfen, die aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus mit Umsatzrückgängen konfrontiert sind und jetzt unverschuldet in eine wirtschaftliche Notlage geraten.

 

Für einen allgemeinen Überblick: www.coronavirus.sachsen.de. 


mehr lesen

Gemeinsam gegen Corona!

"Gerade jetzt kommt es darauf an, dass Sachsen zusammenhält! Die vielen Initiativen zeigen, dass unsere Gesellschaft stark ist und viele Menschen nicht nur an sich selbst denken, sondern auch für ihre Mitmenschen sorgen", sagt unser Sozialpolitiker Alexander Dierks.

 

Machen Sie mit!

 

Hier eine kleine Auswahl von verschiedenen Aktionen:

 

mehr lesen

Aktuelle Informationen zum Kiessandtagebau Zschieren

Warum wird nach langer Zeit der Kiessee Zschieren wieder verfüllt?

 

Das fragen sich die Anwohner in Zschieren, die in den letzten Wochen beobachteten, dass nach vielen Monaten die Arbeiten am Abbaufeld III (Nordfeld) wieder aufgenommen wurden.

 

Nach Erkundigung beim Oberbergamt und der Inaugenscheinnahme ist vorerst klar: weitere Verfüllungen finden nicht statt! Es wurden lediglich Maßnahmen zur Uferbefestigung, also Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Die angedachte Renaturierung des Kiessees ist damit weitgehend abgeschlossen

 

mehr lesen

Ehrenamt ist Ehrensache - Sachsen finanziert Fortbildung

© pixabay.com/vidhyarthidarpan
© pixabay.com/vidhyarthidarpan

Ob Feuerwehrmann, Übungsleiter, Freiwilligendienstler oder Lesepate – ohne die vielen ehrenamtlich engagierten Bürger wäre unser Gemeinwesen nicht vorstellbar. Wer sich engagiert, der investiert nicht nur Zeit, sondern oft auch eigenes Geld für Benzin, Materialien oder die notwendigen Fortbildungen. Eine pauschale Aufwandsentschädigung reicht der Freistaat daher seit 2006 über das Programm „Wir für Sachsen“ aus.

 

Ab sofort unterstützt der Freistaat auch die Fort- und Weiterbildung. Das Sächsische Ministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt stellt insgesamt 400.000 Euro für die Umsetzung eines sachsenweiten Fortbildungsprogramms zur Verfügung. Im Koalitionsvertrag haben wir uns für ein stärker digitalisiertes, qualifiziertes und vor Ort vernetztes bürgerschaftliches Engagement ausgesprochen.  Die Regierung setzt nun genau hierfür Haushaltsmehreinnahmen zielgerichtet ein. So wird das Ehrenamt zum einen gewürdigt und zum anderen auch qualitativ gefördert.

 

Weitere Informationen rund ums Ehrenamt sind unter folgendem Link abrufbar: https://www.ehrenamt.sachsen.de/

 

Sie wollen selbst aktiv werden und sind auf der Suche nach dem passenden Betätigungsfeld oder der wohnortnahen Wirkungsstätte? Dann sind bei der Ehrenamtsbörse genau richtig: https://www.ehrensache.jetzt/

SachsenKoalition steht - Regierung ernannt & vereidigt

110 Tage nach der Sachsenwahl ist der Koalitionsvertrag zwischen CDU, SPD und Bündnis 90 / Die Grünen unterzeichnet. Alle drei Parteien haben sich deutlich für den gemeinsamen Fahrplan ausgesprochen. Jetzt kann die Arbeit für Sachsen losgehen! Mit 61 von 118 Stimmen wählte der Sächsische Landtag im ersten Wahlgang Ministerpräsident Michael Kretschmer. „Mit Michael Kretschmer haben wir heute einen Ministerpräsidenten wieder gewählt, der Sachsen mit einem guten Team voran bringen wird! Sein Credo ist: zuhören, verstehen, anpacken. Das ist gelebte Demokratie", so Christian Hartmann, Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktionen

mehr lesen

Sanierung der Kunstrasenplätze geht voran

Bild von Manfred Richter auf Pixabay Bild von <a href="https://pixabay.com/de/users/manfredrichter-4055600/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=2695105">Manfred Richter</a> auf <a href="https://pixaba
Bild von Manfred Richter auf Pixabay

Der Kunstrasen des SV Eintracht Dobritz e.V. kann saniert werden. Dafür stellt der Freistaat Sachsen Fördermittel in Höhe von 271.840 Euro zur Verfügung. Der Fußballplatz auf der Breitscheidstraße 86 wurde als einer der ersten in Dresden mit Kunstrasen ausgestattet. Trotz guter Pflege müssen die Plätze nach spätestens 12 bis 15 Jahren saniert werden. Damit verfügt der Verein bald wieder über beste Trainingsbedingungen.

 

Bereits im August 2018 konnten die Fußballer ein neues Minispielfeld einweihen. Mit Hilfe von 25.000 Euro Landesförderung haben die Vereinsmitglieder mit enormer Eigenleistung für die Jüngsten und das Techniktraining zusätzliche Kapazitäten geschaffen.

 

Im kommenden Jahr sollte der Tennenplatz von Wacker Leuben e.V. einem Kunstrasen weichen und dem Traditionsverein wieder eine Perspektive eröffnen. Dann herrschen zumindest im Dresdner Osten gleiche Trainingsbedingungen auf dem Platz. Das könnte die Nachwuchsbereiche insgesamt entspannen.

Sanierung der Künstlichen Ruine in Pillnitz

Zwei Jahre wurde die künstliche Ruine in Pillnitz, oberhalb der Schlossanlage saniert. Insgesamt 450.000 Euro investierte der Freistaat Sachsen in die Sicherung des über 300 Jahre alten Baus sowie die Errichtung einer neuen Aussichtsplattform. Ein Einflug lohnt sich heute mehr denn je: Über eine Wendeltreppe erreichen die Besucher das Dach der Ruine mit phantastischer Aussicht. 

 

Das Mauerwerk sowie Fenster- und Türgewände wurden instandgesetzt. Die Bausubstanz hatte nicht nur durch die Witterung, sondern immer wieder durch Vandalismus gelitten. Für die Öffentlichkeit ist daher der Innenraum nach der Sanierung nicht mehr frei zugängig.

 

Die künstliche Ruine oberhalb des Friedrichsgrunds wurde um 1785 für den sächsischen Kurfürsten August III, späteren König Friedrich August I (1763-1827) im Stil der Neogotik errichtet.

 


Laubegaster Ruderverein weiht Neubau ein

Sportbürgermeister Dr. Peter Lames, Vereinsvorsitzender Thomas Haaser und Landtagsabgeordneter Christian Piwarz (v.l.n.r.) bei der feierlichen Einweihung des neuen Bootshauses des Laubegaster Rudervereins e.V. am 10. Dezember 2019.
Sportbürgermeister Dr. Peter Lames, Vereinsvorsitzender Thomas Haaser und Landtagsabgeordneter Christian Piwarz (v.l.n.r.) bei der feierlichen Einweihung des neuen Bootshauses des Laubegaster Rudervereins e.V. am 10. Dezember 2019.

Nach 1,5 Jahren Bauzeit konnte der Laubegaster Ruderverein e.V. am 10. Dezember mit  Vereinsmitgliedern und Unterstützern das neue Bootshaus einweihen.

 

Damit passen endlich die Trainingsbedingungen des  Vereins zu den hervorragenden Leistungen der Sportler am Talentstützpunkt. Mit großem persönlichem Einsatz, Beharrlichkeit und ansteckender Leidenschaft ist es dem Vorstand um Herrn Thomas Haaser gelungen, Ihre Vision vom Neubau der Bootshalle Realität werden zu lassen.  Den Eigenanteil von 57.000 Euro für Planungs- und Baukosten haben die Vereinsmitglieder aufgebracht und selbst bei den Bauarbeiten angepackt.

 

Gemeinsam mit Sportbürgermeister Dr. Lames und den Dresdner Stadträten ist es gelungen, die Fördermöglichkeiten der Landeshauptstadt und des Freistaats Sachsen vollständig auszuschöpfen. Für insgesamt 1,2 Millionen Euro ist die alte Bootshalle einem zweistöckigen Bootshaus gewichen. Im Obergeschoss sind zusätzlich multifunktionale Sporträume, ein moderner Sanitärbereich sowie das Vereinsbüro und die Haustechnik untergebracht. Die 140 Wassersportler können jetzt ganzjährig auf und an der Elbe ihrem Sport nachgehen. Und nicht nur sie - auch Kindersportgruppen, Kitas und Ganztagsangebote werden vom Verein in den Räumlichkeiten betreut. Für den kommenden Sportstammtisch vielleicht genau der richtige Ort. 

Eröffnung der Schwimmhalle Freibergerstraße - auch Dank Investiotionsgeldern des Freistaates

Nach mehr als fünf Jahren Bauzeit konnte die Schwimmhalle an der Freibergerstraße bis auf letzte Restarbeiten fertiggestellt werden. Am Montag, den 02. Dezember 2019 wurde die Schwimmhalle feierlich eröffnet.

 

Von den insgesamt 40 Millionen Euro Baukosten übernahm der Freistaat Sachsen 10,7 Millionen.  Die ursprünglich aus dem Jahr 1969 stammende Schwimmhalle mit denkmalgeschützten Elementen verfügt nach den Sanierungen und einem Neubau über zwei 50-Meter-Becken, ein Lehrschwimmbecken, eine Springerhalle und eine Saunalandschaft.

SachsenKoalition

Der Koalitionsvertrag von CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen liegt vor.

Als Sächsische Union sind wir aus der Sachsenwahl am 1. September als stärkste Kraft und damit mit dem Auftrag der Wählerinnen und Wähler zur Regierungsbildung hervorgegangen. Dieser Verantwortung wollen wir in Demut und großer Ernsthaftigkeit gerecht werden. In diesem Geiste haben unsere Verhandler die Sondierungs- und anschließenden Koalitionsgespräche sowohl in den Arbeitsgruppen als auch in der großen Runde geführt.

 

Der beschlossene Koalitionsvertrag trägt die deutliche Handschrift der Sächsischen Union auf dessen Grundlage wir eine stabile und gute Regierung für Sachsen bilden können.

Nähere Informationen und eine kurze Zusammenfassung finden Sie unter mitmachen.cdu-sachsen.de/koalitionsvertrag/ oder in voller Länge hier: 

 

Download
Koalitionsvertrag_2019-2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB