Nachgefragt: Sicher wohnen im Dresdner Osten?

„Sicher wohnen im Dresdner Osten?“ war das Thema unserer Gesprächsrunde am Montagabend im Chinesischen Pavillon in Loschwitz. Polizeirat Jürgen Kunath (Leiter des Polizeireviers Dresden-Nord) und Christian Barth (Stadtbezirksamtsleiter Loschwitz) präsentierten dem interessierten Publikum Fakten zum Kriminalitätsgeschehen im Dresdner Osten und beantworteten zahlreiche Fragen der rund 50 Gäste.

 


Das Gefühl von Sicherheit bestimmt maßgeblich unsere Lebensqualität. Dafür sind die rückläufigen Zahlen im Bereich des besonders schweren Diebstahls, der Wohnungseinbrüche sowie Fahrraddiebstähle im Dresdner Osten ein positives Signal. Gleichwohl ist und bleibt jeder einzelne Vorfall für die Betroffenen oftmals ein sehr einprägsames Erlebnis. In dieser emotional belastenden Situation Unterstützung zu leisten ist daher ebenso zentrales Element der Polizeiarbeit wie die eigentliche Ermittlungstätigkeit. Umfangreiche Auskünfte erteilte Revierleiter Kunath zudem über polizeiliche Maßnahmen vor Ort, Aufklärungsquoten, effektive Präventionsmöglichkeiten sowie gezielte Beratungsangebote.

 

 

 

Dass vorbeugende Maßnahmen und Rückmeldungen an die städtische Verwaltung wesentlich zur Sicherheit und dem Wohlbefinden im Dresdner Osten beitragen, bestätigte Stadtbezirksamtsleiter Barth. So lassen sich Beeinträchtigungen etwa durch lärmende Jugendgruppen, Graffitis oder Müllablagerungen oftmals bereits niedrigschwellig lösen. Als Ansprechpartner vor Ort geht die Stadtbezirksamtsverwaltung entsprechenden Hinweisen nach und kann z. B. über Sozialarbeiter Kontakt herstellen und auf bestehende Regelungen hinweisen.

 

 

 

Nach diesem ersten Informationsgespräch im Stadtbezirk Loschwitz wollen wir auch im Stadtbezirk Leuben Auskunft geben und Ihre Fragen beantworten. Als Gesprächsgäste erwarten Sie der Leiter des Polizeireviers Dresden-Süd Ralf Weber sowie der Leubener Stadtbezirksamtsleiter Jörg Lämmerhirt.

 

Sicher wohnen im Dresdner Osten?

 

17. April 2024 um 18:30 Uhr

 

Veranstaltungssaal im Volkshaus Laubegast