Themenabende zum neuen Schulgesetz

Veranstaltungsreihe der Sieben Dresdner Landtagsabgeordneten

Der letzte Termin in unserer Veranstaltungsreihe zum neuen Schulgesetz am Donnerstag, dem 16. November 2017, um 19:00 Uhr im Restaurant "Kümmelschänke" (Kümmelschänkenweg 2, 01157 Dresden) mit dem Thema:

 

 

  „Bildungsempfehlung und Demokratie. Mitwirkung mit Wirkung: Wer hat das Sagen in der Schule?“

 

 

Ein wichtiger Baustein des novellierten Schulgesetzes sind Neuerungen im Bereich der Eltern- und Schülermitwirkung, insbesondere mit Blick auf die Bildungsempfehlung im vierten Schuljahr. So steht das Gymnasium künftig sowohl für Kinder mit der Bildungsempfehlung für die gymnasiale Beschulung, als auch für Kinder mit der Bildungsempfehlung für die Oberschule offen. Doch wie viel Eltern- und Schülermitwirkung ist sinnvoll und wo stößt sie an Grenzen? Über diese und weitere bildungspolitische Neuheiten, welche gewiss nicht kritiklos blieben, möchte wir mit Frau Anja Unger, Schulleiterin des BSZ für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden, Herrn Thomas Lorenz, Leiter der 128. Oberschule Dresden, dem Vorsitzenden des Dresdner Stadtschülerrates, Herrn Sven Liebers, Pressereferentin der Sächsischen Bildungsagentur, Frau Petra Nikolov sowie der ehemaligen Kreiselternratsvorsitzenden, Frau Annett Grundmann, ins Gespräch kommen.